Paddy and the Rats

About:

Stellt euch vor, es würden sich im Pub der leider viel zu früh verstorben Joe Strummer von THE CLASH und der als trinkfeste bekannte Shane Mc Gowan von den POGUES treffen. Dazu verstärken sie sich noch mit den trinkfreudigtsten Musikern der angeblich immergrünen Insel, die wissen, wie es geht, mitreißenden Punkfolk aus der Hüfte zu schießen. Als hätten all die Exzesse nie an den beiden gezerrt, stürmen sie quickfidel die Bühne und hauen Gassenhauer an Gassenhauer dem ebenso trinkfesten Publikum um die jungen irischen Ohren „and the party has started“. Das klingt doch für viele nach dem abenteuerlichsten „Feature“ beider Lager – PUNK MEETS FOLK – und das mit einer zusammengewürfelten Kreisliga „No Name“ Truppe. Doch als die beiden „altgedienten“ Helden Joe und Shane an der Theke eine dringend nötige Trink-Pause einlegen, outen sich die trinkfreudigen Mitmusiker der No Name Kreisliga Truppe als die wahren „Paddy and the Rats“. Nein nicht aus Cork, Galway, Limerick oder Dublin, sondern aus Budapest/Ungarn kommen diese abgehalfterten, verwegene Haudegen und legen mit ihrem Punkfolk die Zapfanlage des Pubs kurzerhand mehrmals außer Betrieb und das Fässerwechseln wiederholt sich mehrfach an diesem feuchtfröhlichen unvergesslichen Abend. Nicht verwunderlich, zählen doch Paddy and the rats mit 600 Konzerten in 6 Jahren in Ländern wie Deutschland, Italien, Frankreich, Ungarn, Schweden, Dänemark, Österreich, Belgien, Ukraine, Russland uvm. als DER ABSOLUTE Partygarant der Szene wobei die Qualität ganz oben angesiedelt ist. Dies ging auch nicht spurlos an Grammy Produzent Cameron Webb (Motörhead, Megadeath, Sum 41, Weezer, ect) vorüber, welcher der Band den internationalen Touch auch ihrem Tonträger unverkennbar einimpfte.

Live auf dem Fellas Hill:

Mainstage: Samstag

Weitere Infos:

Origin: Hungary
Genres: Rock / Folk / Punk
Website: www.paddyandtherats.hu